Mülheimer Bergwerks-Verein AG

1898

Der MBV mit den Zechen Rosenblumendelle, Wiesche, Humboldt, Hagenbeck und Kronprinz war um 1900 eine der starken Zechengesellschaften im südl. Ruhrgebiet. Die Gründung (1898) geht auf Hugo Stinnes, August Thyssen und Leo Hanau zurück. Die letzte Zeche schloß 1966. Heute sind auf den Grundstücken zahlreiche Gewerbeimmobilien und als bekanntester Ort das Einkaufszentrum Rhein-Ruhr-Zentrum.

Mein Onkel war noch als Bergmann auf Rosenblumendelle unter Tage. Heute sind nur noch geringe Spuren der Zechen zu finden. Geblieben sind uns aber zahlreiche Finanzdokumente, wie z.B. die Gründeraktie von 1898 mit der Original Unterschrift von Josef Thyssen (Vorstand) und Faks.-Unterschrift von Hugo Stinnes. Für mich ein bedeutendes Dokument der Geschichte des Ruhrbergbaus und der Städte Mülheim und Essen und eine Erinnerung an ein Stück Wirtschaftsgeschichte, die vor 50 Jahren ihr Ende fand.

Für Interessenten halte ich eine ausführlichere Firmengeschicht bereit.

 

 

Eine Erinnerung von Hajo Plückers , Mülheim

1 Kommentar

  1. Dokumentiert

    Schön dokumentiert, vor allem durch die Abbildungen.

Bewerte und schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

45472 Mülheim an der Ruhr
Du bist mit dem Eintrag nicht einverstanden? Schreibe uns.