Mein liebster Spielplatz: Der Kohlenhof

1970er

Wir hatten auf unserem Kohlenhof (schräg gegenüber Don Bosco) hinten in der Ecke noch Reste von einem Behelfsheim stehen. Aus diesen Resten hatten wir uns eine Bude gebaut. Der Eingang war eine alte Opel Motorhaube, die wir als Zugbrücke benutzten. Leider keine Fotos davon, aber ich mit Kettcar. Der Babo von Borbeck ?

Im Hintergrund steht ein sogenannter Kohlenkuli. Damit wurden und werden die Kohlen über ein schwenkbares Förderband direkt in den Keller gelassen.

Neben mir steht ein Absamat. Die Akürzung für Absack Automat. Damit wurden die Zentnersäcke schnell befüllt.

Den Hof gibt es heute noch, aber ohne Kohlen. Wenn man etwas gräbt, findet man bestimmt noch ein paar Anthrazit oder Eierkohlen.

Eine Erinnerung von Andreas Schmidt

2 Bewertungen

  1. Schöne, witzoge Erinnerung mit einem sehr typischen 70er-Jahre-(Pocket?)-Foto!

  2. Die Gartenbahn war bei Don Bosco auch zu Gast

    Don Bosco , kenn ich auch in gewisser Weise. Im Hebst.. wenn dort Sommerfest war, sind wir auf dem Hinterhof mit unserer Gartenbahn gefahren.

    Der Rot geteerte Sportplatz war immer unser Domizil für einige Jahre.

    Es war immer ein Spaß mit der Miniaturdiesellok (Br. 216 010) mit 12 PS auf diesem Platz Gas zu geben.

Bewerte und schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.