Ruine Burg Isenberg

1225

Die Ruine der im Winter 1225/1226 zerstörten Burg Isenberg ist Hattingens ältestes und bedeutendstes archäologisches Zeugnis des Hochmittelalters. Von 1969 bis 1989 wurde sie von Schülern des Gymnasiums Waldstraße ausgegraben.

Eine Erinnerung von Lars Friedrich

2 Bewertungen

  1. Schade. Ein bißchen mehr Inhalt wäre schön gewesen bei solch einem interessanten Thema.

  2. ... ein bis.chen mehr Inhalt ...

    Nach der Aufteilung der Grafschaft Altena […] begann Arnold, einer der beiden Söhne Graf Eberhards von Altena, um 1194 mit dem Bau einer gänzlich neuen Burg an der Ruhr, der Isenburg. Geplant war wohl der Aufbau einer neuen Landesherrschaft auf Grundlage des umfangreichen Vogteibesitzes des Essener Stifts. Dafür lag die neue Burg wesentlich günstiger als die alte Stammburg der Grafen in Altena an der Lenne.

    Nach Arnolds Tod erbte sein Sohn Friedrich den Titel und und bezog um 1216/17 die fast fertige Isenburg, nach der er auch benannt wurde. Die Essener Äbtissin und Erzbischof Engelbert I. von Köln widersetzten sich Friedrichs Versuchen, sich in dem Gebiet zu etablieren. Bei einem Überfall am 7. November 1225 im heutigen Gevelsberg, für den man Friedrich von Isenberg verantwortlich machte, kam der Erzbischof ums Leben. Die Isenburg wurde im Winter 1225/26 zerstört.

    Friedrich selbst konnte zunächst fliehen, wurde aber gefasst, an die Stadt Köln verkauft und dort am 14. November 1226 gerädert, nachdem er seines Adelstitels für verlustig erklärt worden war.

    Der Sohn Friedrichs, Dietrich von Isenberg versuchte ohne großen Erfolg, den Besitz zurückzugewinnen und errichtete in diesem Zuge eine neue Isenburg in Essen. Die Hattinger Isenburg wurde nicht wieder aufgebaut. Stattdessen entstand wenige Kilometer ruhraufwärts die Burg Blankenstein.
    ((teils wörtlich) zitiert nach (1))

    ————————————
    Quellen
    zur Isenburg:
    (1)
    Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW, Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hg.)
    BURGEN AUFRUHR
    Essen 2010

    zu Friedrich von Isenberg:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Isenberg

    zu Engelbert I: von Köln
    https://de.wikipedia.org/wiki/Engelbert_I._von_K%C3%B6ln

Bewerte und schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Isenberger Weg 
45529 Hattingen
Du bist mit dem Eintrag nicht einverstanden? Schreibe uns.