Weit im Westen

Im äußersten Westen des Ruhrgebiets liegt Halde Norddeutschland, eine ehemalige Bergehalde des früheren Bergwerks Niederberg und die größte Halde am Niederrhein, die der frühere Bergbau zurückgelassen hat. Gut  100 Meter hoch lädt sie ein zu regelmäßigen „Besuchen“.  Besondere Landmarken sind das „Hallenhaus“ auf dem Gipel und die „Himmelstreppe“ mit ihren 359 Stufen.
Es ist ein Ort für Erinnerungen, für sportliche Aktivitäten, zum genießen des Aus-/Überblicks über die Region oder um zur Ruhe zu kommen – ein Rückzugsort.

 

Eine Erinnerung von G. van der Linden

1 Kommentar

  1. Bei den Fotos hätte ich vielleicht noch angemerkt, dass ganz rechts das Bergwerk West, früher Zeche Friedrich Heinrich, in Kamp-Lintfort zu sehen ist.

Bewerte und schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.